top of page

 

Ehrbar Saal

Das Palais Ehrbar wurde in den Jahren 1876/77 von Josef Weninger im strenghistoristischen Stil für den Klavierfabrikanten Friedrich Ehrbar errichtet.

 

Der zweigeschoßige große Konzertsaal, auch unter dem Namen Ehrbar-Saal bekannt, wurde von Julius Schrittwieser 1877 errichtet und ist durch korinthische Riesenpilaster und Kandelabersäulen gegliedert. Auf der Stirnseite zwischen Hermenpilaster befindet sich ein Portraitmedaillon von Kaiser Franz Josef. In diesem Konzertsaal konzertierten die verschiedensten bekanntesten Musiker und Künstler u. a. Johannes Brahms, Anton Bruckner, Max Reger, Pietro Mascagni, Josef Helmesberger, Ignaz Brüll, Joseph Joachim, Anton Rubinstein und Gustav Mahler, die auch dort zahlreiche Kompositionen zur Uraufführung brachte.

IMG_20190209_184808.jpg
bottom of page